TCB-Fortbildungsveranstaltung zum Thema "Einsatz eines Defibrillators"

Zum Saisonstart gab es für die Mitglieder des TC Besigheim wieder die Gelegenheit, sich im Rahmen einer vereinsinternen Fortbildungsveranstaltung über die Einsatzmöglichkeiten eines Defibrillators zu informieren. Dabei stand auch die Praxis auf dem Programm.

TCB PB Defi Fobi 20180505 450px

Unter der Leitung von Dr. Markus Müller, selber als Notfallarzt beruflich im Einsatz, nebenbei aber auch ein begeisterter Tennisspieler, konnten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer selber Hand anlegen und an Übungspuppen die Herzdruckmassage trainieren. „Jede Sekunde zählt, wenn vor Ort die Erste-Hilfe-Maßnahmen eingeleitet werden, können wir beim Eintreffen vom Rettungsdienst übernehmen. Für den Patienten können dies aber die entscheidenden Minuten sein“, so Markus Müller in seinem Statement zu Beginn der Veranstaltung. Danach demonstrierte er die Einsatzmöglichkeiten des im TCB-Clubhaus installierten Defibrillators und informierte über das richtige Vorgehen als Ersthelfer.

„Zu Beginn einen Auffrischungskurs in dieser Form zu ermöglichen, war uns vom Vorstand sehr wichtig. Es ist ermutigend zu sehen, dass diese Veranstaltung auf reges Interesse stieß“, erläuterte Christian Efler, 2. Vorsitzender des Besigheimer Tennisclubs, die Intention der Praxisstunde auf der Clubanlage. Zu hoffen ist natürlich, dass die Einsatzfälle in der nun beginnenden Spielzeit nicht vorkommen und alle Tennisfreunde ohne Zwischenfälle ihrer „schönsten Nebensache der Welt“ ausüben können.

Für den Herbst ist eine weitere TCB-Schulungsveranstaltung geplant, wenn es die Tennisspieler wieder in die Tennishallen zieht. In Besigheim besteht zwischen Tennisclub und Tennishalle eine enge Kooperation beim Unterhalt eines Defibrillators. [Ef]

Joomla templates by a4joomla