Tennisclub Besigheim für die Zukunft gut aufgestellt – Wir packen das!

Der erste Vorsitzende Heinz-Josef Flöper berichtete von einem erfolgreichen und arbeitsintensiven Jahr und sieht positiv in die Zukunft. Besonderen Wert legte er in seiner Rede auf eine Stärkung des Wir-Gefühls im Tennisclub mit dem Motto „Wir packen das!“

Die Jahreshauptversammlung des TC Besigheim (TCB) musste kurzfristig im Clubheim der Chorgemeinschaft Besigheim abgehalten werden, da die Heizungsanlage gewartet werden muss. Dafür bedankte sich der erste Vorsitzende Heinz-Josef Flöper bei der Chorgemeinschaft. Weiterhin bedankte er sich beim Helferteam für die Clubanlage rund um Wolfgang Theiss, sowie dem Technikteam Plätze und Clubhaus Rocco Cannizzo und Harry Eisenmann.

Sportwartin Maritta Marschall berichtete von einer sehr erfolgreichen Saison 2019. Insgesamt sind vier Mannschaften in die nächsthöhere Klasse aufgestiegen. In der Verbandsrunde 2020 werden neun Mannschaften vertreten sein, alle mit 4er-Teams. Einzige Ausnahme ist die erste Damenmannschaft mit einem 6er-Team.

Patrik Gänzle konnte in seiner Funktion als Jugendwart auch schöne Erfolge vorweisen. Keine Abstiege und eine Meisterschaft (Knaben 1) war die Bilanz. Er wies darauf hin, dass im Jahr 2020 die Bezeichnungen für Knaben und Mädchen geändert wurden und alle nun unter Junioren (mit Altersangabe) gelistet werden.

Breitensport- und Freizeitreferent Tobias Pfitzenmaier berichtete über die Spiele der Hobbymannschaft und die Freizeitaktivitäten wie Flutlichtturnier, Boule, Kartenabend und Bowling.

Schatzmeister Karl-Heinz Rumbolz erläuterte die solide Haushaltslage des Tennisclubs und erfreute die Mitglieder mit einem kleinen Plus in der Bilanz. Die Kassenprüfer Wolfgang Theiss und Karlheinz Heinzelmann bescheinigten dem Schatzmeister eine souveräne Haushaltsführung und baten die Versammlung um seine Entlastung. Diese wurde einstimmig erteilt.
Die anschließende Entlastung des Vorstandes wurde durch Wolfgang Theiss durchgeführt und einstimmig gewährt.

Nächster Programmpunkt waren die Wahlen. Die vom Vorstand vorgeschlagenen Mitglieder wurden alle einstimmig gewählt. Für weitere zwei Jahre wurden Heinz-Josef Flöper als erster Vorsitzender, Karl-Heinz Rumbolz als Schatzmeister, Maritta Marschall als Sportwartin und Elke Rumbolz als Pressewartin gewählt.

Nach einer kurzen Pause wurde die Versammlung über die Herausforderungen und Aktivitäten der kommenden Jahre 2020 und 2021 informiert. Der Wirtschaftsdienst wird, wie bereits in der Vergangenheit, von den Mitgliedern selbst geleistet. Die Duschtherme sind in die Jahre gekommen und müssen erneuert werden. Zunächst muss die Finanzierung mit Hilfe möglicher Zuschüsse geprüft werden.

Heinz-Josef Flöper erinnerte die Versammlung daran, dass der Tennisclub Besigheim im Jahre 2021 sein 60-jähriges Bestehen feiern wird. Dazu forderte er die Mitglieder auf, historisches Bildmaterial, Zeitungen und Anekdoten an den Vorstand zu schicken. Auch konnte er den 16.Oktober 2021 als Termin für eine große Jubliäumsparty in der Besigheimer Stadthalle Alte Kelter nennen. Verschiedene Events sollen das Jubiläumsjahr abrunden.

Der zweite Vorsitzende Christian Efler berichtete von der Teilnahme des Tennisclubs am Vereinsbenchmarking des Deutschen Tennisbundes. Der TCB schnitt gegenüber vergleichbaren Tennisclubs gut ab, hat aber bei einigen Themen noch „Luft nach oben“. Er stellte abschließend fest: „Wir sind auf dem richtigen Weg!“

Nachdem keine Anträge gestellt wurden und auch in der Versammlung keine weiteren Fragen aufgetaucht sind, bedankte sich zum Abschluss Heinz-Josef Flöper bei den Mitgliedern für ihr Interesse und wünschte einen guten Heimweg.

Joomla templates by a4joomla