Pressemitteilung des DTB vom 27. Oktober 2015

Reger Austausch auf der Fachkonferenz „Sport und Schule“ in Düsseldorf

DTB 27 10 2015 Sport und Schule Konferenz

© LSB NRW | Andrea Bowinkelmann

Hamburg – Anlässlich der Fachkonferenz „Sport und Schule”, ausgerichtet vom Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB) und der Deutschen Sportjugend (dsj), traten am 22. und 23. Oktober 2015 in Düsseldorf Vertreter der Sportspitzenverbände in den Dialog und versuchten, Antworten auf Fragen der Zusammenarbeit von Schule und Verein zu finden.

Im Zuge des flächenhaften Ausbaus von Ganztagsschulen werden die Sportvereine – so auch die Tennisvereine – vor große Herausforderungen gestellt: Einbindung in den schulischen Alltag, Personalfindung und Finanzen sind Aspekte, die neben den Fragen der geeigneten Materialien und Inhalte vor allem die Vereinsführungen beschäftigen.

Christian Efler, Referent für Schultennis im Deutschen Tennis Bund (DTB), stellte in seinem Referat die konzeptionellen Überlegungen und Strukturen im DTB vor. Bestätigt sah sich Efler in der anschließenden Diskussionsrunde in der Auffassung, dass die Kooperationsmaßnahmen „Schule/Tennisverein” insbesondere von der Qualifizierung und Eignung der eingesetzten Lehrkräfte, Trainerinnen und Trainer abhängt. Die Einbindung in das pädagogische Gesamtkonzept von Ganztagsschulen unter individuellen Bedingungen vor Ort ist ein weiterer wichtiger Aspekt für das Gelingen einer Maßnahme. Aspekte der sich weiter entwickelnden Professionalisierung in Kooperationsmodellen werfen automatisch auch die Fragen nach finanzieller Absicherung der Maßnahmen auf. Der Ruf nach ausreichender Förderung und Unterstützung leitet sich umgehend ab. Nur mit rein ehrenamtlichem Engagement wird diese Aufgabe nicht zu meistern sein.

Grundsätzlich ist es für einen Dachverband notwendig, das Thema „Schule/Verein” als bedeutsam zu erachten und zu unterstützen, bis in die jeweiligen Spitzengremien hinein. „Nun gilt es, die aktuellen Erkenntnisse, die von namhaften Sport- und Sozialwissenschaftlern sowie Bildungsfachleuten gewonnen werden und Eingang zum Beispiel in den aktuellen Kinder- und Jugendsportbericht erhalten haben, in die Landes- und Bezirksebenen zu tragen, um so den Tennisvereinen vor Ort als Berater und Unterstützer bei der Gestaltung von Projekten zu sein”, resümiert Christian Efler seine Eindrücke von der Düsseldorfer Tagung.

Hier geht es zum Originalbericht des DTB ...

Joomla templates by a4joomla